Sie sind hier: Startseite |Versicherungen

FAQ – alles zur Ausbildungsversicherung

Wie funktioniert die Ausbildungsversicherung?
  • Es ist ganz ein­fach und sicher: Sie wählen einen Beitrag und schließen eine Aus­bildungs­ver­sicherungPlus ab. Mit Ihren laufenden Bei­trägen bauen Sie als Ver­sicherungs­nehmer und „Ver­sorger“ über Jahre Kapital für Ihren Schütz­ling auf. Durch Zins und Zinses­zins ergibt sich so ein ordent­liches finan­zielles Polster.

AusbildungsversicherungPlus versus Sparplan - was ist der Unterschied?
  • Sie sparen bei der Aus­bildungs­versicherungPlus für Ihren Schütz­ling nicht nur eine Summe an und profitieren von Über­schüssen – Sie sichern zudem Ihren Todes­fall ab. Das Kind erhält zum Ende des Vertrages garantiert die verein­barte Versicherungsleistung plus Überschüsse.

Welche Laufzeit des Vertrages ist empfehlenswert?
  • Die Lauf­zeit des Vertrages einer Aus­bildungs­versicherung liegt meist in der Größen­ordnung von 18 bis 25 Jahren. So geben Sie Ihrem Kind die ideale finan­zielle Start­hilfe, die es braucht: Auto, Führer­schein, die erste eigene Wohnung, in die Aus­bildung investieren und vieles mehr.

Kann ich als Opa für mein Enkelkind eine Ausbildungsversicherung abschließen?
  • Eine Aus­bildungs­versicherungPlus ist ein wunder­bares Geschenk zur Geburt eines Kindes oder an einem der ersten Geburt­stage. Auch für Oma und Opa!

Weitere
FAQ's

Sie möch­ten sich weitere FAQ´s zu Vor­sorge und Ver­mögen an­sehen? Dann gehen Sie ein­fach auf unsere FAQ-Über­sicht.

Jetzt mehr erfahren

Ausbildungs­-
versicherung

Ob zur Finanzierung ei­nes Stu­diums, für den Füh­rer­schein, ei­nen Meis­ter­kurs oder den Aus­lands­auf­ent­halt: Mit un­se­rer Aus­bil­dungs­ver­si­che­rung spa­ren Sie Geld für die Aus­bil­dung von Kin­dern an. Der ent­hal­te­ne To­des­fall­schutz sorgt da­für, dass die Fi­nan­zie­rung der Aus­bil­dung in je­dem Fall ge­si­chert ist.

Jetzt mehr erfahren

VGH Berufs-
­unfähig­keits­-
schutz

Berufsunfähigkeit kann je­den tref­fen: In Deutsch­land wird et­wa je­der vier­te Ar­beit­neh­mer be­rufs­un­fä­hig. Schüt­zen Sie jetzt Ihr Ein­kom­men für den Fall, dass Sie Ih­ren Be­ruf z. B. aus ge­sund­heit­li­chen Grün­den nicht mehr aus­üben kön­nen!

Jetzt mehr erfahren

Auf die­ser In­ter­net­sei­te fin­den Sie nur ei­nen Über­blick über die Ver­siche­rungs­leistun­gen. Die dar­ge­stell­ten In­for­ma­tio­nen und Lei­stungs­be­schrei­bun­gen sind kein Ver­trags­be­stand­teil. Grund­lage für den Ver­siche­rungs­schutz sind aus­schließ­lich die Ver­siche­rungs­be­din­gun­gen und Ver­ein­barun­gen.