Detailinformationen - Elektronikversicherung für Photovoltaikanlagen

 

elektronikversicherung_150x100

Solarenergie ist die Energie der Zukunft

Umweltfreundlich, ergiebig und besonders wirtschaftlich – aber nur so lange kein Unglück passiert!

Mit der speziellen VGH Elektronikversicherung für Photovoltaikanlagen sind Sie auf der sicheren Seite.

Sie deckt die häufigsten Schadenursachen zu einem günstigen Beitrag ab.

 

 

Zum Beispiel:

  • Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit, Vorsatz Dritter
  • Überspannung, Induktion
  • Seng-, Glimm-, Ruß- oder Schmorschäden
  • Brand
  • Wasser, Feuchtigkeit aller Art, Überschwemmung
  • Blitzschlag (direkt oder indirekt)
  • Diebstahl, Raub, Plünderung, Sabotage
  • Höhere Gewalt
  • Sturm, Hagel
  • Beschädigung durch Tiere, wie z. B. Marderbiss

 

 

Das Leistungskonzept auf einen Blick:

  • Versicherungsschutz nach den „Allgemeinen Bedingungen für die Elektronik-Versicherung“ (ABE)
  • Aufräumungs-, Dekontaminations- und Entsorgungskosten bis 15.000 EUR
  • Bewegungs- und Schutzkosten bis 15.000 EUR
  • Gerüststellung mit 15.000 EUR
  • Kosten für Gebäudeschäden durch einen versicherten Sachschaden bis 15.000 EUR
  • Ertragsausfallversicherung, sofern der Ertragsausfall durch einen entschädigungspflichtigen Elektronikschaden ausgelöst wurde.
  • Versicherungssumme ist der Neuwert der gesamten Anlage, inkl. Installations- und Montagekosten.

 

Voraussetzungen für eine Elektronikversicherung:

  • Der Versicherungsnehmer muss Kunde der VGH sein.
  • Die Versicherung kann auch von Privathaushalten abgeschlossen werden.
  • Die Anlagen müssen regelmäßig (gemäß Herstellervorgaben) gewartet werden.
  • Die Anlage muss sich auf einem bewohnten Grundstück befinden.


Nicht versicherte Risiken:

  • Vorsatz des Versicherungsnehmers
  • Krieg, innere Unruhen
  • Erdbeben
  • Kernenergie
  • Abnutzung