Sie sind hier: Startseite |Versicherungen

FAQ – Alle Fragen zum VGH Berufs­unfähig­keits­schutz

Wozu eine BU-Versicherung abschließen, wenn es den gesetzlichen Schutz gibt?
  • Sind Sie Berufs­ein­steiger oder machen eine Aus­bildung bzw. ein Stu­dium, dann haben Sie auf­grund der fünf­jährigen „Warte­zeit“ in der Pflicht­ver­sicherung der gesetz­lichen Renten­ver­sicherung in der Regel gar keinen Schutz. Dasselbe gilt für Selbst­ständige und Frei­berufler – sie haben keinen An­spruch auf gesetzliche Hilfe ihr komplettes Berufs­leben lang. Für alle fest ange­stellten Berufs­tätigen gilt: Der Staat hilft viel zu wenig! Es reicht in den meisten Fällen nicht einmal für das Nötigste. Die gesetzliche Erwerbs­minderungs­rente ist deshalb keines­falls mit einer privaten Berufs­unfähig­keits­versicherung zu ver­wechseln.

Was bedeutet "Verzicht auf abstrakte Verweisung"?
  • Wenn Sie aus gesund­heitlichen Grün­den Ihren aktuell ausge­übten Beruf nicht mehr aus­üben können, ver­weisen wir Sie nicht auf eine andere Tätig­keit, die Sie statt­dessen theoretisch aus­üben könnten.

Kann ich den BU-Schutz mit meiner privaten Rentenversicherung kombinieren?
  • Ja, unsere Berufs­unfähig­keits­versicherung können Sie bequem mit einer privaten Alters­vorsorge kombinieren. Bei Berufs­unfähigkeit zahlen wir den Beitrag der Alters­vorsorge automatisch weiter. So ist auch Ihre Rente im Renten­alter in jedem Fall sicher!

Warum ist die Berufsunfähigkeitsversicherung so wichtig?
    • Weil im Durch­schnitt jeder vierte Arbeit­nehmer krankheits- oder unfall­bedingt vorzeitig aus dem Arbeits­leben aus­scheidet.
    • Weil der Haupt­grund dafür psychische und nicht körper­liche Erkrank­ungen sind.
    • Weil eine Berufs­unfähigkeit die gesamte Existenz gefährdet.
    • Weil die gesetz­lichen Leist­ungen bei weitem nicht aus­reichen.

    Die Berufs­unfähigkeits­versicherung zählt zu den wichtigsten privaten Versicher­ungen überhaupt – auch für junge Leute wie Schüler, Studenten, Aus­zubildende und Berufs­starter.

Zahlt die BU-Versicherung bei psychischen Erkrankungen?
  • Psychische Er­krankungen wie das Burnout-Syndrom sind im Vor­marsch und immer häufiger der Grund, den Job gesundheits­bedingt quittieren zu müssen. Unsere Berufs­unfähigkeits­versicherung sorgt dafür, dass Sie in einem solchen Fall finanziell unab­hängig bleiben.

    Machen Sie es wie Herr Schreiner! Zum Glück hatte er vorgesorgt. Die ganze Geschichte hier: Video zur Berufsunfähigkeitsversicherung.

Habe ich als Berufseinsteiger nicht ohnehin einen gesetzlichen Schutz?
  • Schön wär’s, aber leider sind Sie als Berufseinsteiger nicht gesetzlich gegen die Folgen einer Berufsunfähigkeit geschützt. Lediglich eine staatliche Erwerbsminderungsrente könnte für Sie infrage kommen. Aber Achtung: Sie wird nur in Abhängigkeit davon gezahlt, wie viele Stunden am Tag man noch arbeiten kann. Egal in welchem Beruf, selbst wenn er unter Ihrer Qualifizierung liegt. Neben den medizinischen Voraussetzungen müssen Sie zudem auch Auflagen erfüllen:

    • Eine Wartezeit von fünf Jahren muss, bis auf Ausnahmen (z. B. Arbeitsunfälle oder Berufskrankheiten), eingehalten werden.
    • Sie müssen bei Eintritt einer Erwerbsminderung nachweisen, dass Sie in den letzten fünf Jahren drei Jahre Pflichtbeiträge geleistet haben.
Brauche ich als junger Mensch eine Berufsunfähigkeitsversicherung?
  • Ja. Es em­pfiehlt sich bereits in jungen Jahren an seinen Berufs­unfähig­keits­schutz zu denken und eine Ver­sicherung abzu­schließen. Mit den reduzierten Bei­trägen in den ersten Jahren nach Vertrags­beginn können sich Berufs­anfänger mit geringem Einstiegs­gehalt die Versicher­ung leisten – und müssen dabei auf nichts verzichten: Unser Berufs­unfähigkeits­schutz Premium für junge Erwachsene bietet vollen Schutz von Anfang an.

Für wen ist unser Berufsunfähigkeitsschutz Premium für junge Erwachsene geeignet?
  • Unsere Ver­sicherung ist für Schüler, Studenten, Aus­zu­bildende sowie Berufs­einsteiger geeignet, die sich mit einem günstigen Start­beitrag ab­sichern – und trotzdem vollen Berufs­unfähigkeits­schutz genießen wollen. Das Angebot gilt für alle im Alter von 15 bis 30 Jahren (Schüler ab 18 Jahre).

Weitere
FAQ's

Sie möch­ten sich weitere FAQ´s zu Einkommensschutz und Unfall an­sehen? Dann gehen Sie ein­fach auf unsere FAQ-Über­sicht.

Jetzt mehr erfahren

VGH Berufs-
­unfähig­keits­-
schutz

Berufsunfähigkeit kann je­den tref­fen: In Deutsch­land wird et­wa je­der vier­te Ar­beit­neh­mer be­rufs­un­fä­hig. Schüt­zen Sie jetzt Ihr Ein­kom­men für den Fall, dass Sie Ih­ren Be­ruf z. B. aus ge­sund­heit­li­chen Grün­den nicht mehr aus­üben kön­nen!

Jetzt mehr erfahren

Unfall­-
versicherung

Eine kleine Un­acht­sam­keit und plötz­lich ist es pas­siert: ein Un­fall. Von ei­ner Se­kun­de auf die an­de­re kann sich al­les än­dern. Da­mit Sie nach ei­nem Un­fall schnell wie­der auf die Bei­ne kom­men, hilft Ih­nen un­se­re pri­va­te Un­fall­ver­si­che­rung – schüt­zen Sie sich und Ih­re Fa­mi­lie!

Jetzt mehr erfahren