Sie sind hier: Startseite |Versicherungen |Haftpflicht und Rechtsschutz |Gewässerschadenhaftpflicht

Gewässerschaden­haftpflicht

Damit auslaufendes Heizöl kein Vermögen kostet

Jetzt berechnen

Die Ge­wässer­scha­den Haft­pflicht­versicherung der VGH

Wenn Sie einen Heiz­­öl­­tank be­­sit­­zen, si­­chern wir Sie mit un­­se­­rer Ge­­wäs­­ser­­scha­­den­­haft­­pflicht ab. Schnell kann es pas­­sie­­ren, dass beim Be­­fül­­len Ih­­res Tanks Heiz­­öl aus­­tritt und das Mauer­­werk so­­wie die Um­­welt ver­­seucht wer­­den. Für den ent­­stan­­de­­nen Scha­­den sind Sie als In­­ha­­ber des pri­­va­­ten Heiz­­öl­­tanks in vol­­ler Hö­­he ver­­ant­­wort­­lich – un­­ab­­hän­­gig da­­von, ob Sie ein Ver­­schul­­den trifft.

  • Wir prüfen, ob und in wel­cher Hö­he Sie für ei­nen Scha­den haf­ten.
  • Wir bie­ten Ih­nen fi­nan­ziel­len Schutz bei Um­welt­schä­den.
  • Wir begleichen be­rech­tig­te An­sprü­che, un­be­rech­tig­te An­sprü­che weh­ren wir für Sie ab – so­gar vor Ge­richt.

Ge­wässer­schaden­haft­pflicht – unser Ta­rif im Über­blick

Bitte das Smartphone drehen.
Ge­wässer­scha­den­haft­pflicht
Beitrag pro Jahr ab 53,55 € *
Ver­sicherungs­summe
i
5 oder 10 Mio. €
Haft­pflicht­an­sprüche Drit­ter nach Ge­wässer­ver­un­rei­ni­gung Leistung enthalten
Per­so­nen, die mit der Ver­wal­tung, Rei­ni­gung, In­stand­hal­tung und sonsti­gen Be­treu­ung Ihres Öl­tanks be­auf­tragt wer­den Leistung enthalten
De­po­nie­kos­ten ei­ner Be­hand­lung des ver­un­rei­nig­ten Bo­dens Leistung enthalten
Gut­ach­ter­kos­ten Leistung enthalten
Schä­den an un­be­weg­lichen Sachen (Ge­bäu­de, Grund­stücke) des Ver­sicherungs­neh­mers, wenn Stof­fe be­stim­mungs­widrig aus der ver­sicher­ten An­la­ge aus­ge­tre­ten sind Leistung enthalten

Jetzt zum Beratungsformular

headline

dummy text

*Der angezeigte Preis wur­de auf Grund­la­ge fol­gen­der An­nah­men be­rech­net:
  • Versicherungs­be­ginn: mor­gen
  • Zahlweise: jähr­lich
  • Dauer: 3 Jah­re Ver­trags­lauf­zeit
  • Versicherungssumme 5.000.000 € pau­schal für Per­so­nen-, Sach­- und Ver­mö­gens­schäden

Der Preis ist daher als un­ver­bind­li­ches Bei­spiel zu ver­ste­hen. Nur im per­sön­li­chen Ge­spräch kön­nen wir Ih­nen die bes­te Be­ra­tung bie­ten. Ver­ein­ba­ren Sie ei­nen Ter­min mit uns!
Auf dieser Internet­seite finden Sie nur einen Über­blick über die Versicherungs­leistungen. Die dar­gestellten Informationen und Leistungs­beschreibungen sind kein Vertrags­bestandteil. Grund­lage für den Versicherungs­schutz sind aus­schließlich die Versicherungs­bedingungen und Verein­barungen in Ihrem Ver­sicherungs­vertrag.

FAQ – die häufigsten Fra­gen zur Gewässer­schaden Haft­pflicht­versicherung

Wie kann ich einen Gewässerschaden melden?
  • Melden Sie bequem und einfach Ihren Gewässerschaden bei Ihrem zuständigen Berater. Einen Berater in Ihrer Nähe finden Sie über unsere Beratersuche.
Wie kann ich eine Gewässerschadenhaftpflichtversicherung abschließen?
  • Vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Berater vor Ort. Er berät Sie individuell und im Rahmen des Beratungsgesprächs schließen Sie die Versicherung ab.
Wer braucht eine Ge­wässer­schaden­haft­pflicht?
  • Jeder, der als Haus­ei­gen­tü­mer ei­nen Heiz­öl­tank be­sitzt. Aber auch als Mie­ter ei­nes Ein­fa­mi­lien­hau­ses, in dem sich ein Heiz­öl­tank be­fin­det – denn dann gel­ten Sie als In­ha­ber.
    Informieren Sie sich über die Leistungen unserer PHV Premium. Hier ist die Gewässerschaden-Haftpflicht für Heizöltanks auf dem selbst bewohnten Grundstück bereits enthalten.
Wer ist mitversichert?
  • Sie als Ver­si­che­rungs­neh­mer und In­ha­ber der ver­si­cher­ten An­la­gen zur La­ge­rung von ge­wäs­ser­schäd­li­chen Stof­fen.
Was ist versichert?
  • Wir übernehmen für Sie die an­fal­len­den Kos­ten für das Aus­bag­gern, Ab­fah­ren und Ver­bren­nen des öl­ver­schmutz­ten Erd­reichs so­wie für die Rei­ni­gung von ver­schmutz­ten Ge­wäs­sern.
Sind Schäden, die durch aus­gelau­fenes Heiz­öl am ei­ge­nen Ge­bäu­de ent­stan­den sind, ver­sichert?
  • Wir übernehmen Schä­den an Ih­rem Ge­bäu­de, den Ge­bäu­de­be­stand­tei­len und dem Erd­reich, wenn sie durch aus­ge­lau­fe­nes Öl be­schä­digt wur­den.
Was muss ich bei einem Schaden machen?
    • Versuchen Sie, die Scha­den­ur­sa­che zu fin­den und wenn mög­lich zu be­sei­ti­gen.
    • Verhindern Sie die Aus­brei­tung des Öls.
    • Alarmieren Sie ggf. die Feuer­wehr.
    Melden Sie den Schaden schnellst­mög­lich der VGH.

Sie haben noch Fragen?

Wir beraten Sie gerne.

Jetzt zur Beratersuche

Das könnte Sie auch interessieren

Haus- und
Grund­besitzer­-
haft­pflicht

Als Eigentümer ei­nes nicht selbst be­wohn­ten Ein­fa­mi­lien­hau­ses oder Grund­stücks ha­ben Sie be­son­de­re Ver­pflich­tun­gen. Sie müs­sen Pas­san­ten und Be­nut­zer Ih­res Grund­stücks vor Schä­den be­wah­ren.

Jetzt mehr erfahren

Wohngebäude­­versicherung

Mit  der Wohn­­ge­­bäu­de­­ver­­si­che­­rung schüt­zen Sie Ih­re ei­ge­nen vier Wän­de vor den fi­nan­ziel­len Fol­gen von Schä­den durch z. B. Feuer, Über­­span­nung durch Blitz, Lei­tungs­­was­ser, Rohrbruch, Sturm und Ha­gel, Stark­­re­gen, grobe Fahrlässigkeit und auf Wunsch auch vor weiteren Naturgefahren (Elementarschäden).

zur Wohngebäudeversicherung

Rechtsschutz-
versicherung

Eine Auseinandersetzung oder ein kleiner Streit mit dem Nachbarn oder dem Arbeitgeber kann schnell zu einer ersten Sache werden und schon stehen alle Beteiligten vor Gericht. Schützen Sie sich vor möglichen Gerichtskosten, die enorm hoch werden können.

Jetzt zur Rechtsschutzversicherung