Sie sind hier: Startseite |Versicherungen |Haftpflicht und Rechtsschutz |Rechtsschutz

Die Rechtsschutzversicherung der VGH

Eine Auseinandersetzung mit dem Nachbarn, dem Arbeitgeber oder im Straßenverkehr – was als kleiner Streit beginnt, endet nicht selten vor Gericht. Ohne die passende Versicherung kann ein Rechtsstreit schnell teuer für Sie werden. Die Rechtsschutzversicherung steht als starker Partner an Ihrer Seite und schützt Sie vor hohen Kosten bei rechtlichen Streitigkeiten – unabhängig davon, wie der Fall für Sie ausgeht.

Wer sollte eine Rechtsschutzversicherung abschließen?

Ob nach einem Verkehrsunfall oder Konflikten bei der Arbeit: Immer mehr Streitigkeiten werden rechtlich ausgetragen. Eine Rechtsschutzversicherung unterstützt Sie dabei, Ihre Interessen in rechtlichen Auseinandersetzungen durchzusetzen – sei es in einem Mediationsverfahren oder vor Gericht. Rechtsstreitigkeiten sind oftmals langwierig und teuer: Das gilt besonders, wenn Sie alle Möglichkeiten für eine gute Verteidigung ausschöpfen möchten. Im Streitfall übernimmt die Versicherung einen Großteil der anfallenden Kosten. So agieren Sie auch mit finanzstarken Gegnern wie Unternehmen auf Augenhöhe und können sich aktiv zur Wehr setzen. Deshalb zählt der passende Rechtsschutz heute für immer mehr Menschen zu den wichtigsten Versicherungen.
 

Wie funktioniert die Rechtsschutzversicherung?

Die Rechtsschutzversicherung der VGH ist in vier Tarifbausteine gegliedert: Der Grundtarif umfasst einen Berufs-, Verkehrs- und Privat-Rechtsschutz, der Tarif RechtsschutzPlus umfasst zusätzliche Leistungen wie eine unbegrenzte Versicherungssumme, der Tarif-Baustein StrafrechtPlus sichert Sie gegen die Kosten von Strafprozessen ab und Mieter und Eigentümer versichern sich mit dem Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz. Wenn es zu einem Rechtsstreit kommt, übernimmt die Versicherung die Kosten. Voraussetzung ist, dass Sie als Versicherungsnehmer die passenden Bausteine abgeschlossen haben. So deckt der Basistarif zwar viele Fälle in Beruf und Freizeit ab, die Kosten sind aber teilweise gedeckelt oder auf bestimmte Aufwendungen beschränkt. Geldstrafen und Bußgelder sind grundsätzlich ausgeschlossen.
 

Was ist mit einer Rechtsschutzversicherung versichert?

Mit jeder Lebensphase können andere Risiken und potenzielle Streitigkeiten einhergehen. Damit Sie immer zu Ihrem Recht kommen, bietet Ihnen die VGH unterschiedliche Bausteine, die zu Ihrer persönlichen Situation passen. Der Rechtsschutz-Grundtarif beinhaltet den notwendigen Basisschutz für den beruflichen und privaten Lebensbereich sowie im Straßenverkehr. Mit den Bausteinen RechtsschutzPlus und StrafrechtPlus können Sie Ihren Versicherungsschutz deutlich erweitern. Für die Absicherung im Wohnumfeld steht Ihnen zudem der Baustein "Eigentum & Miete" zur Verfügung. So erhalten Sie einen attraktiven und individuellen Rechtsschutz zu einem ausgewogenen Preis-Leistungs-Verhältnis. 

Vorteile der VGH Rechtsschutzversicherung

  • Sichern Sie mit vier Bau­stei­nen al­le für Sie re­le­van­ten Le­bens­be­rei­che ab.
  • Wir über­neh­men pro Rechts­schutz­fall bis zu 1 Mio. EUR der an­fal­len­den Kos­ten. Im Baustein RechtsschutzPlus tragen wir die Kosten in unbegrenzter Höhe.
  • Unser Rechtschutz-Telefon hilft Ihnen 24/7 bei Ihren Rechtsfragen. Garantiert!

Ihre Rechtsschutzbausteine

Rechtsschutzversicherung: Paragraf (Icon)

Berufs-, Verkehrs- und Privat-Rechtsschutz

Der Grundtarif unserer Rechtsschutzversicherung sichert Sie rund um Ihr tägliches Leben ab. Dazu haben wir drei Lebensbereiche in einem Basistarif zusammengeführt: Mit der Privatrechtsschutz unterstützen wie Sie bei der Wahrnehmung rechtlicher Interessen, etwa bei einem Kauf im Internet oder bei der Buchung einer Urlaubsreise. Das Grundpaket enthält darüber hinaus einen Verkehrs-Rechtsschutz für juristische Auseinandersetzungen im Zusammenhang mit Verkehrsdelikten. Und falls es am Arbeitsplatz zum Streit mit Mitarbeitern und Vorgesetzten kommt, sind Sie mit der Berufs-Rechtsschutz ebenfalls auf der sicheren Seite. Sie erhalten beispielsweise Schutz bei der Kündigung Ihres Arbeitsvertrags oder bei Diskriminierung am Arbeitsplatz.

Jetzt beraten lassen
Rechtsschutzversicherung: Arbeitnehmer (Icon)

RechtsschutzPlus

Zusätzliche Leistungen erhalten Sie mit dem Tarifbaustein RechtsschutzPlus. Dazu zählen etwa eine unbegrenzte Versicherungssumme, Rechtsschutz in Betreuungsverfahren oder ein unbegrenzter außergerichtlicher Sozialgerichts-Rechtsschutz. Der Tarifbaustein ist dadurch eine sinnvolle Ergänzung zum Privat-, Berufs- und Verkehrsrechtsschutz oder zum Verkehrsrechtsschutz für Nichtselbstständige.

Jetzt beraten lassen
Rechtsschutzversicherung: Stradrechtsschutz (Icon)

Straf-Rechtsschutz

Der Baustein StrafrechtPlus steht Ihnen zur Verfügung, falls Ihnen die Absicherung in Strafprozessen wichtig ist. Er bietet Versicherungsschutz für die Verteidigung bei Strafverfahren im privaten, ehrenamtlichen und im beruflichen Bereich. Im Gegensatz zur Basisabsicherung behalten Sie Ihren Anspruch auf Rechtsschutz auch dann, wenn Ihnen Vorsatz vorgeworfen wird. Das ist zum Beispiel bei Verfahren der Fall, in denen es um Diebstahl, Betrug, Unterschlagung, Beleidigung oder Hausfriedensbruch geht. Der Tarif kann mit allen Versicherungen für Privatkunden kombiniert werden, die den Privat-Rechtsschutz beinhalten.

Jetzt beraten lassen
Rechtsschutzversicherung: Grundstücks-Rechtsschutz (Icon)

Wohnungs- und Grundstücks-Rechtsschutz

Für Eigentümer und Mieter bietet der Baustein „Eigentum & Miete“ eine Besonderheit: Sie können den Tarif auch einzeln abschließen. So können Sie sich ganz gezielt gegen rechtliche Risiken im Wohnumfeld schützen, beispielsweise bei Streitigkeiten mit dem Vermieter oder den Mietern. Eine allgemeine Rechtsschutzversicherung ist in diesem Fall nicht notwendig.

Jetzt beraten lassen
Auf dieser Internet­seite finden Sie nur einen Über­blick über die Versicherungs­leistungen. Die dar­gestellten Informationen und Leistungs­beschreibungen sind kein Vertrags­bestandteil. Grund­lage für den Versicherungs­schutz sind aus­schließlich die Versicherungs­bedingungen und Verein­barungen in Ihrem Ver­sicherungs­vertrag.

Ihre Rechtsschutz-Services

Rechtsschutz-Telefon

Wenn sie das Rechtsschutz-Telefon nutzen, werden ihre Daten von dem mit uns kooperierenden Dienstleister DAHAG verarbeitet, der ihre Daten im Rahmen der Datenschutzgrundverordnung als Auftragsdatenverarbeiter zweckgebunden nutzt, um Ihnen weitere Rechtsschutz-Services zu vermitteln.
Eine Mitarbeiterin der Rechtsschutz-Hotline blickt in die Kamera

Ihre kostenlose Telefonnummer für alles rund um Rechtsschutz: Ein unabhängiger Rechtsanwalt berät Sie 24 Stunden an 7 Tagen die Woche bei Ihren Rechtsfragen. Garantiert! Zudem können Sie zu unseren Servicezeiten von 7.30 Uhr bis 18 Uhr bequem Ihren Schaden oder Ihre Vertragsänderung durchgeben.

Tel.: 0800 1750300

Datenschutzinformationen für die telefonische Rechtsberatungs-Hotline
ePostfach-Bild für die App-Seite

Chat

Für das schnelle Klären einer rechtlichen Frage, eine erste Einschätzung durch einen Rechtsanwalt, aber auch für alle anderen rechtlichen Anliegen können Sie gerne die Online-Rechtsberatung per Chat nutzen.
Der Chat ist zu folgenden Zeiten erreichbar: Mo-Fr 08–22:00 Uhr, Sa 08:00–20:00 Uhr.

Jetzt chatten

Cyber Bild im Vorteilsmodul

Digitale Services

Hier finden Sie über 100 rechtssichere Musterverträge, Schreiben oder Merkblätter für jeden Lebensbereich zum kostenlosen Download, z. B. Autokaufvertrag, Patientenverfügung, Testament.

Jetzt die digitalen Services ansehen

So funktioniert die VGH Rechtsschutzversicherung

FAQ – die häufigsten Fra­gen zur Rechts­schutz­versicherung

Wie kann ich einen Rechtsschutzschaden melden?
  • Sie können uns bequem und unkompliziert Ihren Rechtsschutz-Schaden melden. Nutzen Sie dafür einfach unsere Online-Formulare. Alternativ können Sie gerne unseren telefonischen Service oder Ihren Berater kontaktieren.
Wie kann ich eine Rechtsschutzversicherung abschließen?
  • Über unsere Beratersuche finden Sie eine Vertretung oder Sparkasse in Ihrer Nähe. Vereinbaren Sie einfach einen Termin.
Wer braucht eine Rechts­schutz­ver­sicherung?
  • Jeder, der sich vor den un­kal­ku­lier­ba­ren Kos­ten ei­nes Rechts­streits schüt­zen möch­te. Die Er­fah­rung zeigt, dass vie­le aus Angst vor dem fi­nan­ziel­len Ri­si­ko lie­ber auf ei­nen Rechts­streit ver­zich­ten und klein bei­ge­ben. Mit ei­ner Rechts­schutz­ver­si­che­rung kom­men Sie un­ab­hän­gig von Ih­ren fi­nan­ziel­len Mit­teln zu Ih­rem Recht.
Welche Kos­ten werden von der Rechts­schutz­ver­sicherung über­nommen?
  • Ist der Rechts­schutz­fall ver­si­chert, dann er­stat­ten wir die an­fal­len­den Ver­fah­rens­kos­ten bis zur ver­ein­bar­ten Ver­si­che­rungs­sum­me. Da­zu ge­hö­ren ne­ben den ge­setz­li­chen An­walts­ge­büh­ren auch die Ge­richts­kos­ten, Zeu­gen­aus­la­gen, die Kos­ten für ge­richt­li­che Sach­ver­stän­di­ge und die Kos­ten der Ge­gen­sei­te, falls Sie vor Ge­richt un­ter­lie­gen soll­ten.

    Falls Sie ei­ne Selbst­be­tei­li­gung ver­ein­bart ha­ben, tra­gen Sie die­se selbst.
Kann ich mir selbst einen An­walt suchen?
  • Selbst­ver­ständ­lich dür­fen Sie gern den An­walt, dem Sie ver­trauen, mit dem Fall be­auf­tra­gen. Wenn Sie es möch­ten, hel­fen wir Ih­nen, ei­nen Rechts­an­walt zu fin­den, der auf das ent­spre­chen­de Rechts­ge­biet spe­zia­li­siert ist.
Gibt es eine Warte­zeit, bis ich die Rechts­schutz­ver­sicherung nutzen kann?
  • Für einige Leis­tungs­ar­ten gilt ei­ne War­te­zeit von 3 Mo­na­ten, z. B. im Ver­trags- und Sa­chen­recht oder dem Woh­nungs- und Grund­stücks-Rechts­schutz. Bei an­de­ren Leis­tungs­ar­ten be­steht der Ver­si­che­rungs­schutz so­fort, z. B. im Straf- und Ord­nungs­wid­rig­kei­ten-Rechts­schutz.
Sind meine Kinder mit­versichert?
  • Beim Verkehrs-Rechtsschutz:
    Hier ha­ben die Kin­der als be­rech­tig­te Fah­rer/In­sas­sen des ver­si­cher­ten Fahr­zeugs Ver­si­che­rungs­schutz. Die min­der­jäh­ri­gen Kin­der sind außer­dem als Fuß­gän­ger, Rad­fah­rer und Teil­neh­mer im öf­fent­li­chen Straßen­ver­kehr ver­si­chert.

    Beim Pri­vat-, Be­rufs- und Ver­kehrs-Rechts­schutz:
    Ver­si­chert sind die min­der­jäh­ri­gen Kin­der (auch Stief- und Pfle­ge­kin­der). Die voll­jäh­ri­gen Kin­der sind mit­ver­si­chert, so­lan­ge sie un­ver­hei­ra­tet sind und noch kei­nen Be­ruf aus­üben.
Ist mein Lebens­gefährte mitversichert?
  • Der Ehegatte ist oh­ne Na­mens­nen­nung mit­ver­si­chert. Der nicht ehe­li­che Part­ner ist mit­ver­si­chert, wenn er im Ver­si­che­rungs­schein na­ment­lich ge­nannt ist. Der je­wei­li­ge Part­ner ist bei­trags­frei mit­ver­si­chert.
Wie bin ich im Aus­land geschützt?
  • Sie ha­ben bei Aus­lands­auf­ent­hal­ten welt­weit bis zu 1 Jahr Ver­si­che­rungs­schutz.

Ausgezeichneter Versicherungsschutz

FOCUS-MONEY: Fairster Rechtsschutzversicherer

Die Stiftung Warentest hat in der Ausgabe Finanztest 5/2020 insgesamt 49 Rechtsschutzprodukte von 23 Rechtsschutzversicherern unter die Lupe genommen. Das Produkt Privat, Beruf und Verkehr mit RechtsschutzPlus (PBV Plus) wurde im Gesamturteil mit der Note 2,1 bewertet erreichte damit einen hervorragenden 3. Platz.

Informationsblatt "Kostenübersicht Zivilprozess"
Informationsblatt zum Mediationsverfahren
Leistungsübersicht der Rechtsschutzversicherung

Sie haben noch Fragen?

Wir beraten Sie gerne.

Jetzt zur Beratersuche