Sie sind hier: Startseite |Versicherungen |Auto und Mobilität |Fahrradversicherung

Fahrrad­versicherung

Damit Ihr Fahrrad weltweit
vor Schäden geschützt ist

Jetzt berechnen

Sie lieben Ihr Fahrrad? Dann ist die VGH Fahrradversicherung genau das Richtige für Sie. Denn sie greift bei fast jedem Schaden, der Ihrem Rad weltweit zustoßen kann, wie z. B. Diebstahl, Vandalismus, Teilediebstahl, Sturzschäden oder defekten Akku.

Zusätzlich können Sie den VGH Fahrrad-Schutzbrief abschließen. So bleiben Sie auch dann mobil, wenn Ihr Rad Sie nicht mehr weiterbringt.

  • Schon ab 6,30 Euro im Monat: Günstige Fahrradversicherung, die Sie vor Schäden an Ihrem Rad schützt, z. B. bei Diebstahl, Vandalismus, Unfall oder Sturm und Hagel – inkl. weiterer Naturgefahren (Elementarschäden) wie z. B. Überschwemmung.

  • Mehr Leistungen mit Fahrrad-Schutzbrief: Optional können Sie die günstige Fahrradversicherung erweitern und erhalten z. B. eine direkte Pannenhilfe vor Ort oder eine Werkstattvermittlung innerhalb Europas und den Anliegerstaaten des Mittelmeers.
  • Gratis 24/7-Service-Telefon: Eine Fahrradpanne passiert oft außerhalb regulärer Geschäftszeiten. Als Versicherter bei der VGH haben Sie Zugriff auf unser 24-Stunden-Service-Telefon. Wir helfen Ihnen im Schadenfall rund um die Uhr.

 

Preisbeispiel Fahrradversicherung

VGH-Kunde freut sich über seine günstige Fahrradversicherung

Fahrradver­sicherung bei der VGH

Jakob ist leidenschaftlicher Pedelecfahrer. Sein teures Pedelec hat er bei der VGH versichert. Er unternimmt regelmäßig lange Radtouren, weshalb er sich ergänzend für den Fahrrad-Schutzbrief entschieden hat.

Soviel kostet die Fahrrad-Versicherung für Jakob

ab 16,92 Euro/mtl.*
*Info: Der angezeigte Preis wurden auf Grundlage folgender Annahmen berechnet:
  • Monatlicher Beitrag
  • Fahrzeug: Fahrrad
  • Neupreis des Fahrrads: 5.800 Euro
  • Kaufdatum: 14.02.2021
  • PLZ: 30159 Hannover
  • inkl. Fahrrad-Schutzbrief

Detailinfos zu unseren Tarifen und Leistungen

Welche Fahrradversicherung die richtige für Ihr Rad ist, hängt neben den Kosten entscheidend von den enthaltenen Leistungen ab. Welche Leistungen bereits in der günstigen Fahrradversicherung drin sind und welche Leistungen Sie zusätzlich im VGH-Fahrradschutzbrief erhalten, haben wir für Sie in einer tabellarischen Übersicht zusammengefasst:
Vertragspartner: VGH Landschaftliche Brandkasse Hannover, Schiffgraben 4, 30159 Hannover
Bitte das Smartphone drehen.
VGH Fahrradversicherung VGH Fahrradversicherung mit Schutzbrief
Diebstahl und Beraubung
i
Leistung enthalten Leistung enthalten
Vandalismus und Tierbiss
i
Leistung enthalten Leistung enthalten
Plünderung, Unterschlagung Leistung enthalten Leistung enthalten
Panne bis 250 EUR Leistung enthalten Leistung enthalten
Schäden durch Sturz, Unfall oder Fall
i
Leistung enthalten Leistung enthalten
Feuer, Sturm, Hagel
i
Leistung enthalten Leistung enthalten
Weitere Naturgefahren (Elementarschäden) wie zum Beispiel Überschwemmung
i
Leistung enthalten Leistung enthalten
Bedienungsfehler und unsachgemäße Handhabung
i
Leistung enthalten Leistung enthalten
Material-, Produktions- und Konstruktionsfehler
i
Leistung enthalten Leistung enthalten
Beschädigungen infolge von Verschleiß (auch an Reifen und Bremsen) an bis zu 5 Jahre alten Fahrrädern
i
Leistung enthalten Leistung enthalten
Schäden durch Feuchtigkeit, Kurzschluss, Induktion oder Überspannung an Akkus, Motoren und Steuerungsgeräten
i
Leistung enthalten Leistung enthalten
Pannenhilfe durch Reparatur oder Abschleppen
i
Leistung nicht enthalten Leistung enthalten
Kosten für Weiter- und Rückfahrt
i
Leistung nicht enthalten bis 500 €
Kosten eines Ersatzrades bis 14 Tage, oder Mobilitätsbudget von 50 Euro
i
Leistung nicht enthalten bis 50 € pro Tag
Übernachtungskosten bis 5 Nächte
i
Leistung nicht enthalten bis 80 € pro Übernachtung
Fahrradrücktransport
i
Leistung nicht enthalten Leistung enthalten
Telefonische rechtliche Erstberatung Leistung nicht enthalten Leistung enthalten
Psychologische Erstberatung nach einem Unfall Leistung nicht enthalten Leistung enthalten

Fahrradversicherung berechnen

Fahrradversicherung berechnen

headline

dummy text

Sie haben nicht gefunden, was Sie suchen? Schauen Sie in unsere ausführliche Leistungsübersicht oder in den Prospekt.
 
Auf dieser Internet­seite finden Sie nur einen Über­blick über die Versicherungs­leistungen. Die dar­gestellten Informationen und Leistungs­beschreibungen sind kein Vertrags­bestandteil. Grund­lage für den Versicherungs­schutz sind aus­schließlich die Versicherungs­bedingungen und Verein­barungen in Ihrem Ver­sicherungs­vertrag.

Wenn Ihr Fahrrad streikt und es trotzdem weiter­geht, hilft der VGH Fahrrad-Schutz­brief

Mann fährt zwischen Autos hindurch

Pendeln Sie mit dem Rad zur Arbeit oder unternehmen Sie längere Touren, empfehlen wir Ihnen zusätzlich den Fahrrad-Schutzbrief. Mit ihm sind Sie auch bei Pannen und Unfällen abgesichert: europaweit und rund um die Uhr. Wir schicken einen Techniker, übernehmen die Kosten für Übernachtung und Rücktransport oder versorgen Sie mit einem Leihfahrrad, bis Ihr eigenes wieder instand gesetzt ist. Den Fahrrad-Schutzbrief erhalten Sie nur ergänzend zu Ihrer Fahrradversicherung.

Jetzt Berater finden

FAQ – die häufigsten Fragen zur Fahrrad­versicherung

Was ist in der Fahrradversicherung versichert?
  • Versichert ist das in Ihrem Versicherungsschein bezeichnete, nicht versicherungspflichtige Fahrrad einschließlich Fahrradanhänger. Mitversichert sind zur Funktion des Fahrrades bzw. des Fahrradanhängers gehörende Teile sowie mitgeführtes Zubehör und Gepäck wie Helm, Schloss, Kleidung und Campingartikel. 
Was deckt die Fahrradversicherung nicht ab?
    • Optische Mängel wie Schrammen, die die Funktion des Fahrrads nicht beeinträchtigen
    • Versicherungsfälle unter Alkohol- oder Drogeneinfluss
    • Teilnahme an Straßenrennen oder Rennsportveranstaltungen mit Massenstarts
    • Fahrten in Bike- und Downhillparks sowie auf ausgewiesenen Downhillstrecken
Welche Fahrräder kann ich versichern?
  • Nicht versicherungspflichtige Räder (Nutzung ohne Nummernschild und/oder Führerschein), die mit Pedalkraft und/oder elektrisch betrieben werden und nicht älter als 5 Jahre sind, können versichert werden. Dazu zählen zum Beispiel Fahrräder, Trekking- und Reiseräder, Lastenräder, Mountainbikes, Citybikes, Pedelecs.

    Bei Rädern, die nicht in diese Kategorie fallen, wenden Sie sich bitte an einen Berater in Ihrer Nähe.
Welche Fahrräder kann ich nicht versichern?
  • Nicht versichert in der VGH Fahrradversicherung sind versicherungspflichtige Fahrräder, also Fahrräder, für die Sie einen Führerschein und/oder ein Nummernschild benötigen. Hierbei handelt es sich bspw. um S-Pedelecs, E-Bikes oder Mopeds.
    Wenn Sie Versicherungsschutz wünschen, folgen Sie bitte diesem Link.

Welche Räder sind versicherungspflichtig (mit Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung) und was muss man beachten?
  • Versicherungs­pflichtig sind folgende Fahr­räder: 1. E-Bikes ohne Tret­unter­stützung 2. S-Pedelcs mit Tret­unter­stützung 3. E-Bike und E-Mofas ohne Tret­unter­stützung 4. E-Mopeds 5. E-Scooter 6. Segways. Wenn Sie ein Fahrrad aus den o. g. Kategorien versichern möchten, gehen Sie bitte auf unsere Mopedversicherung.
Wo gilt der Versicherungsschutz?
  • Unser Versicherungsschutz für Ihr Fahrrad gilt weltweit. Die Leistungen aus dem Fahrrad-Schutzbrief erstrecken sich auf Europa und die Anliegerstaaten des Mittelmeers.
Gibt es eine Selbstbeteiligung?
  • Nein, es gibt keine Selbstbeteiligung.
Lohnt sich eine Fahrradversicherung auch für mein gebrauchtes Fahrrad?
  • Grundsätzlich gilt in der Fahrradversicherung eine Entschädigung zum Neupreis. Das trifft auch auf ein gebrauchtes Rad zu. Lediglich ab einem Alter von mehr als fünf Jahren gibt es bei bestimmten Schadensituationen eine Kürzung der Entschädigung. 
Bekomme ich bei Fahrraddiebstahl immer den Neuwert für mein Rad?
  • Ja. Mehr Informationen zur Fahrradversicherung finden Sie in der detaillierten Leistungsübersicht hier.
Brauche ich für mein elektronisches Rad eine zusätzliche E-Bike-Versicherung?
  • Einfache elektrische Räder, Lastenräder oder Pedelecs sind im Schutz der Fahrrad-Versicherung enthalten. So beinhaltet die Versicherung etwa Leistungen für Schäden, die durch Bedienfehler oder einen Kurzschluss am Akku bei einem elektrischen Fahrrad oder Pedelec entstehen. E-Bikes, für deren Nutzung ein Nummernschild und/oder ein Führerschein notwendig sind, brauchen einen anderen Versicherungsschutz. Welchen erfahren Sie von einem Berater in Ihrer Nähe. Ob Sie einen Führerschein oder ein Nummernschild für Ihr elektronisches Fahrrad benötigen, hängt übrigens von der Motorleistung ab. Aktuell gilt: Für E-Bikes, die schneller als 25 km/h sind, gilt Helmpflicht und ein Versicherungskennzeichen. Für E-Bikes bis 45km/h ist ergänzend ein Führerschein notwendig.
Ich fahre ein Pedelec. Was muss ich über meinen Akku wissen?
    • Unser Tipp: Beachten Sie unbe­dingt die Anga­ben und Empfeh­lungen vom Her­steller.
    • Reinigen Sie den Akku nur mit einem feuchten Tuch. Dabei sollten die Kontakte trocken bleiben.
    • Schützen Sie den Akku vor mecha­nischen Beschä­digungen. Sollte es doch pas­sieren, tauschen Sie ihn besser aus. Beachten Sie bitte - bei Gehäuse­beschä­digung können gesund­heits­schädliche Flüssig­keiten austreten. Schützen Sie Ihre Haut und vor allem Ihre Augen!
    • Öffnen oder zerlegen Sie niemals Ihren Akku. Reparaturen sind Sache der Fach­leute.
    • Lithium-Ionen-Akkus sind temperatur­empfindlich. Ist es zu warm, kommt es zu Kapazitäts­verlusten und einem erhöh­ten Brand­risiko. Ist es zu kalt, entlädt er sich schnell.
    • Schlie­ßen Sie Ihren Akku nicht kurz.
Was muss ich beim Laden meines Akkus beachten?
    • Ver­wenden Sie aus­schließ­lich vom Her­steller vorge­sehene Akkus.
    • Laden Sie ihn nur mit dem dafür vorge­sehenen Lade­gerät auf einer feuer­festen Unter­lage – nicht in der Nähe von brenn­baren Materialien.
    • Achten Sie bitte nach dem Lade­vorgang auf Ver­formungen des Akku­ge­häuses. Diese deuten auf einen Defekt hin. Dann benutzen Sie den Akku bitte nicht mehr und lassen ihn vom Fach­handel über­prüfen.
    • Ent­leeren Sie den Akku nicht voll­ständig. Zwischen­durch mal Auf­laden erhöht die Lebens­dauer.
Icon Magazin Wissenswertes

Magazin "Wissenswertes"

Frau mit Rad unterwegs. Sicher unterwegs mit einer Fahrradversicherung.

Sicher Fahrrad fahren

Tipps für Radfahrer und den optimalen Versicherungsschutz – auf einen Blick. 10 Top-Tipps wie Sie Ihr Rad vor Diebstahl schützen.

Infos ums Fahrrad

Sie haben noch Fragen?

Wir beraten Sie gerne.

zur Beratungsanfrage Fahrradversicherung

Alternativ verwenden Sie unsere Beratersuchfunktion.

zur Beratersuche

Das könnte Sie neben der Fahrradversicherung interessieren

Rechtsschutz-
versicherung

Rundum abge­sichert sind Sie und Ihre Familie mit den Rechts­schutz­bau­steinen Privat, Beruf und Verkehr. Als Verkehrs­teil­nehmer schützt Sie der Bau­stein Ver­kehr im Fall von Streitig­keiten mit Unfall­gegnern – als Eigen­tümer und Halter von Fahr­zeugen, als Fahr­gast, Fuß­gänger und natürlich auch als Rad­fahrer.

Jetzt zur Rechtsschutz

Unfall­versicherung

Eine kleine Un­acht­sam­keit und plötz­lich ist es pas­siert: ein Un­fall. Von ei­ner Se­kun­de auf die an­de­re kann sich al­les än­dern. Da­mit Sie nach ei­nem Un­fall schnell wie­der auf die Bei­ne kom­men, hilft Ih­nen un­se­re pri­va­te Un­fall­ver­si­che­rung – schüt­zen Sie sich und Ih­re Fa­mi­lie!

Jetzt zur Unfallversicherung

Hausrat-
versicherung

Von Mö­beln über Klei­dung bis hin zu Wert­ge­gen­stän­den – mit der Haus­rat­ver­si­che­rung ist al­les in Ih­rer Woh­nung oder im Haus ab­ge­si­chert. Durch zu­sätz­li­che Bau­stei­ne kön­nen Sie Ih­ren Ver­si­che­rungs­schutz noch in­di­vi­duell z. B. um Fahr­rad­dieb­stahl er­wei­tern.

Jetzt zur Hausratversicherung

Auf dieser Internet­seite finden Sie nur einen Über­blick über die Versicherungs­leistungen. Die dar­gestellten Informationen und Leistungs­beschreibungen sind kein Vertrags­bestandteil. Grund­lage für den Versicherungs­schutz sind aus­schließlich die Versicherungs­bedingungen und Verein­barungen in Ihrem Ver­sicherungs­vertrag.