Sie sind hier: Startseite |Versicherungen |Vorsorge und Vermögen |BasisRente
Siegel Assekurata

Die VGH BasisRente

Endlich Ruhe­stand? Für Selbst­ständige und Frei­berufler gibt es oft ein böses Er­wachen. Denn die gesetzliche Rente wird klein aus­fallen. Werden Sie jetzt aktiv und sichern Sie Ihren Lebens­standard mit­hilfe des Staates. Denn die VGH BasisRente wird durch Steuer­vorteile gefördert. So redu­zieren Sie Ihren Eigen­auf­wand erheblich. Vor allem Selbst­ständige, Frei­berufler und Personen mit hohem Ein­kommen und hoher Steuer­last profitieren davon.

Sie möchten Steuern sparen und mit­hilfe des Staates ein finanzielles Polster für den Ruhe­stand schaffen? Dann ist unsere VGH BasisRente die richtige Lösung.

  • Staatlich gefördert durch attraktive Steuervorteile
  • Lebenslang garantierte Rentenzahlung
  • In der Ansparphase Hartz-IV- und Insolvenzsicher

VGH BasisRente – unsere Produkte im Überblick

Vertragspartner: VGH Provinzial Lebensversicherung Hannover, Schiffgraben 4, 30159 Hannover

Mehr Sicher­heit oder mehr Rendite? Die VGH BasisRente gibt es in drei Anlage­modellen. Sie können Ihre bevorzugte Variante wählen. Die Optionen Sicher­heit und Balance garantieren Ihnen bereits bei Vertrags­abschluss eine lebens­lange Mindest­rente in gleich­bleibender Höhe. Bei der Option Chance wird das Vertrags­gut­haben zu Renten­beginn in eine garantierte Rente umge­wandelt.

Damit die Rente richtig sitzt, ver­gleichen wir bei Renten­beginn zwei Renten­höhen mit­einander: diejenige, die bei Vertrags­beginn festge­legt wurde, und diejenige, die sich bei einem neuen Vertrags­abschluss ergeben würde. Wir zahlen immer die höhere Rente aus.

Bitte das Smartphone drehen.


Sicherheit

sicherheitsorientiert


Balance

ausgewogen


Chance

renditeorientiert
Sicherheit
Renditechance
Anlagestrategie Sparbeiträge werden im Sicherungsvermögen* angelegt, Überschüsse im VGH Altersvorsorge Fonds. Sparbeiträge werden teilweise im Sicherungsvermögen* und teilweise im VGH Altersvorsorge Fonds angelegt, Überschüsse im VGH Altersvorsorge Fonds. Sparbeiträge und Überschüsse werden im VGH Altersvorsorge Fonds angelegt.

Jetzt berechnen

Jetzt berechnen

Jetzt berechnen

headline

dummy text

Bitte das Smartphone drehen.


Sicherheit

sicherheitsorientiert


Balance

ausgewogen


Chance

renditeorientiert
Sicherheit
Renditechance
Anlagestrategie Sparbeiträge werden im Sicherungsvermögen* angelegt, Überschüsse im VGH Altersvorsorge Fonds. Sparbeiträge werden teilweise im Sicherungsvermögen* und teilweise im VGH Altersvorsorge Fonds angelegt, Überschüsse im VGH Altersvorsorge Fonds. Sparbeiträge und Überschüsse werden im VGH Altersvorsorge Fonds angelegt.

Jetzt zum Beratungsformular

Jetzt zum Beratungsformular

Jetzt zum Beratungsformular

headline

dummy text

*Sicherungsvermögen = Vermögen, das der Versicherer zurücklegt, um seinen Kunden jederzeit die Gelder auszahlen zu können, die er ihnen garantiert.

Der VGH Altersvorsorge Fonds

Die VGH BasisRente bietet gute Renditechancen, indem Überschüsse (und, je nach Anlagestrategie, Sparbeiträge) im VGH Altersvorsorge Fonds angelegt werden. Der Fonds steht exklusiv nur unseren Kunden zur Verfügung und setzt sich aus konservativen Anlagen und renditestarken Investments zusammen. Aktuelle Kursentwicklungen und die Zusammensetzung des VGH Altersvorsorge Fonds finden Sie hier.
Auf dieser Internet­seite finden Sie nur einen Über­blick über die Versicherungs­leistungen. Die dar­gestellten Informationen und Leistungs­beschreibungen sind kein Vertrags­bestandteil. Grund­lage für den Versicherungs­schutz sind aus­schließlich die Versicherungs­bedingungen und Verein­barungen in Ihrem Ver­sicherungs­vertrag.

Altersvorsorge erklärt in 60 Sekunden

Ihr zusätzlicher Schutz zur VGH BasisRente

Was beinhaltet der Schutz bei Berufsunfähigkeit?

Beitragsretter bei Berufsunfähigkeit

Wenn’s doch mal eng wird, ist er an Ihrer Seite: der Beitrags­retter. Er ist die perfekte Ergänzung zur VGH BasisRente. Wenn Sie berufs­unfähig werden, über­nehmen wir die Beiträge für Sie und Ihre Alters­vorsorge ist gesichert. Damit Sie sich im Fall der Fälle nicht auch noch Sorgen um Ihre Rente machen müssen. Ein weiteres Plus: Der Beitrags­retter kann ohne Gesund­heits­prüfung abge­schlossen werden.

FAQ – die häufigsten Fragen zur VGH BasisRente

Welche VGH BasisRente brauche ich?
  • Das kommt ganz auf Ihren Bedarf an. Wählen Sie einen Variante in der VGH BasisRente selbst aus oder lassen Sie sich von unseren Beratern helfen. Bei der VGH finden Sie genau die Altersvorsorge, die Sie benötigen.
Wie kann ich eine VGH BasisRente abschließen?
  • Über unsere Beratersuche finden Sie eine Vertretung oder Sparkasse in Ihrer Nähe. Vereinbaren Sie einfach einen Termin.
Wie funktioniert die VGH BasisRente?
  • Die VGH BasisRente, auch „Rü­rup-Ren­te“ ge­nannt, ist ei­ne Form der Al­ters­vor­sor­ge, die vom Staat durch er­heb­li­che Steuer­vor­tei­le geför­dert wird.
    2021 haben Sie die Möglichkeit, bis zu 25.046 € (Ledige) bzw. 50.092 € (zusammen veranlagte Ehegatten/eingetragene Lebenspartner) in Ih­ren Ver­trag ein­zu­zah­len.
Welche Steuervorteile bietet die VGH BasisRente?
  • Im Jahr 2021 kön­nen Sie 92 % Ih­res Jah­res­bei­trags als Son­der­aus­ga­ben in der Ein­kom­men­steuer­er­klä­rung gel­tend ma­chen. Durch die Steuer­er­spar­nis re­du­zie­ren Sie so Ih­ren Ei­gen­auf­wand.
    Zu­dem pro­fi­tie­ren Sie von Jahr zu Jahr mehr: Jähr­lich steigt der ab­zugs­fä­hi­ge Höchst­be­trag um 2 % an. Ab dem Jahr 2025 wer­den 100 % Ih­rer Bei­trä­ge für die VGH Ba­sisRen­te beim Fi­nanz­amt als Son­der­aus­ga­ben an­er­kannt.

Für wen ist die VGH BasisRente interessant?
  • Besonders interessant ist die VGH BasisRente für:
    • Selbstständige und Freiberufler ohne Ansprüche aus der gesetzlichen Rentenversicherung. Für sie ist die BasisRente die einzige staatlich geförderte private Altersversorgung.
    • Gesellschafter-Geschäftsführer als insolvenzsicherer, privater Vertrag ohne Bilanzberührung
    • Angestellte und Beamte mit hoher Steuerbelastung
    Bei Personen mit hohem Einkommen fällt die Rentenlücke besonders groß aus.
Wann und wie wird die VGH BasisRente ausgezahlt und wie muss sie dann ver­steu­ert wer­den?
  • Die lebenslange Rente kann frühestens ab Vollendung des 62. Lebensjahres bezogen werden. Für die Besteuerung der VGH BasisRente wird zu Beginn des Renten­bezuges ein Steuer­freibetrag fest­gesetzt, der für die gesamte Lauf­zeit der Rente gilt. Der steuer­pflichtige Anteil beträgt für einen Renten­beginn in 2021 81 %. Er erhöht sich für Renten­beginne bis zum Jahr 2040 auf 100%.
Was passiert im Todesfall?
  • Ihr Vertragsguthaben ist auch im Todesfall gesichert. Zur Versorgung des Ehe- bzw. eingetragenen Lebenspartners wird das Vertragsguthaben als monatliche Rente ausgezahlt. Auch für Ihre engsten Angehörigen sorgen Sie vor:
    • Wenn Sie vor Beginn der Rentenzahlung sterben sollten, wird das zum Zeitpunkt des Todes vorhandene Kapital in eine monatliche Hinterbliebenen- bzw. Waisenrente umgerechnet.
    • Sollten Sie nach Beginn der Rentenzahlung und vor dem vollendeten 85. Lebensjahr sterben, wird das vorhandene Kapital in eine monatliche Hinterbliebenen- bzw. Waisenrente umgerechnet.
    Das Kapital errechnet sich aus der Höhe bei Rentenzahlungsbeginn abzüglich der bereits gezahlten Renten.

Sie haben noch Fragen?

Wir beraten Sie gerne.

Jetzt zur Beratersuche

Das könnte Sie auch interessieren

VGH
FirmenRente

Nutzen Sie die Chance der betrieb­lichen Alters­versorgung – der Staat und Ihr Arbeit­geber unterstützen Sie dabei. Ihr Vorteil: Sie zahlen – durch Steuer und Sozial­abgabe­ersparnis – nur rund die Hälfte der Bei­träge selbst.

Jetzt mehr erfahren

VGH
PrivatRente

Sie wollen größt­mög­li­che Flexi­bi­li­tät in Ih­rer pri­va­ten Al­ters­vor­sor­ge? Die VGH Pri­vatRen­te passt sich Ih­rem Le­ben an und si­chert Ih­ren Le­bens­stan­dard im Al­ter. Von Ren­ten­be­ginn bis zur Aus­zah­lung der Leis­tun­gen: Sie ent­schei­den selbst, wie Ih­re Vor­sor­ge aus­sieht!

Jetzt mehr erfahren

Renten-
rechner

Reicht Ihre ge­setz­li­che Ren­te für ei­nen ent­spann­ten Ru­he­stand? Fin­den Sie es her­aus! Mit un­se­rem Ren­ten­rech­ner er­mit­teln Sie in nur 15 Se­kun­den Ih­re zu er­war­ten­de ge­setz­li­che Ren­te!

Jetzt mehr erfahren