Sie sind hier: Startseite |Versicherungen

FAQ – Portal für Firmenkunden

In unserem FAQ-Portal finden Sie häufig ge­stellte Fra­gen und die dazu­ge­hörigen Ant­worten zu den einzel­nen Ver­siche­rungs­sparten für Firmenkunden. Sollte Ihre Frage nicht dabei sein, können Sie natür­lich gerne unsere ver­schiedenen Kontakt­möglich­keiten nutzen.

Ertragsausfall

Wie verhalte ich mich, wenn ich Leistungen aus der Ertragsausfallversicherung in Anspruch nehmen möchte?
  • Melden Sie sich bequem und einfach bei Ihrem zuständigen Berater. Einen Berater in Ihrer Nähe finden Sie über unsere Beratersuche.
Wie kann ich eine Ertragsausfallversicherung abschließen?
  • Über unsere Beratersuche finden Sie eine Vertretung oder Sparkasse in Ihrer Nähe. Vereinbaren Sie einfach einen Termin.
Warum ist eine Er­trags­aus­fall­ver­sicherung wichtig?
  • Un­er­war­te­te Vor­fäl­le – wie z. B. ein Feu­er­scha­den, ein Scha­den an ei­ner Ma­schi­ne oder ein Dieb­stahl von wich­ti­gen Pro­duk­tions­gü­tern – kön­nen erns­te Fol­gen ha­ben und Ih­ren Be­trieb ein­schrän­ken oder so­gar kom­plett still­le­gen.
    Oft dau­ert es ei­ne Wei­le, bis Schä­den re­pa­riert sind oder Er­satz be­schafft wer­den kann. In die­ser Zeit lau­fen Ih­re Kos­ten wei­ter, aber die Ein­nah­men fal­len aus. Die­se Si­tua­tion kann schnell exis­tenz­be­dro­hen­de Aus­maße an­neh­men.
    Mit ei­ner Er­trags­aus­fall­ver­si­che­rung stel­len Sie die Er­trags­kraft Ih­res Un­ter­neh­mens si­cher und er­hö­hen die Kre­dit­wür­dig­keit. Für Ih­re Mit­ar­bei­ter blei­ben Sie ein zu­ver­läs­si­ger Ar­beit­ge­ber, für Kun­den und Lie­fe­ran­ten ein zu­ver­läs­si­ger Part­ner.
Was ist versichert?
  • In un­se­rer Er­trags­aus­fall­ver­si­che­rung sind Er­trags­aus­fäl­le ver­si­chert, die auf­grund ei­ner Be­ein­träch­ti­gung des Be­triebs oder ei­ner Be­triebs­un­ter­bre­chung in­fol­ge ei­nes ver­si­cher­ten Sach­scha­dens ent­ste­hen.
Wie wird die Versicherungssumme ermittelt?
  • Die Ver­si­che­rungs­sum­me rich­tet sich nach der in­di­vi­duel­len Er­trags­kraft Ih­res Un­ter­neh­mens. Sie wird aus Ih­ren Net­to­um­satz­er­lö­sen ab­züg­lich va­riab­ler Kos­ten – z. B. für Ih­ren Wa­ren­ein­satz – und zu­züg­lich ei­ner zu­kunfts­orien­tier­ten Vor­sor­ge ge­bil­det:

    Net­to­um­satz­er­lö­se
    - Wa­ren/Ma­te­rial­ein­satz
    + 10% Vor­sor­ge
    = Ver­si­che­rungs­sum­me

    Da die Er­trags­aus­fall­ver­si­che­rung die zu­künf­ti­ge Er­trags­la­ge Ih­res Un­ter­neh­mens ab­si­chert, soll­te die Ver­si­che­rungs­sum­me groß­zü­gig be­mes­sen wer­den. Stel­len wir am En­de des Ver­si­che­rungs­jah­res fest, dass die Ver­si­che­rungs­sum­me zu hoch war, er­hal­ten Sie bis zu ei­nem Drit­tel der Jah­res­prä­mie zu­rück­ver­gü­tet.
Welche Gefahren und Schäden sind versichert?
  • Un­se­re Er­trags­aus­fall­ver­si­che­rung leis­tet bei ver­si­cher­ten Sach­schä­den, die zu ei­ner Be­triebs­un­ter­bre­chung füh­ren kön­nen, z. B. durch
    • Feuer (Brand, Blitz­schlag, Ex­plo­sion)
    • Lei­tungs­was­ser
    • Sturm und Ha­gel
    • Ein­bruch­dieb­stahl
Welche Gefahren und Schäden sind nicht versichert?
  • In un­se­rer Er­trags­aus­fall­ver­si­che­rung be­steht kein Ver­si­che­rungs­schutz bei Schä­den durch
    • be­triebs­be­ding­te nor­ma­le bzw. vor­zei­ti­ge Ab­nut­zung oder Al­te­rung
    • Vor­satz des Ver­si­che­rungs­neh­mers oder des­sen Re­prä­sen­tan­ten
    • Kriegs­er­eig­nis­se je­der Art oder in­ne­re Un­ru­hen
    • Kern­ener­gie
    • Erd­be­ben
Welche Leistungen werden im Schadenfall erbracht?
  • Im Scha­den­fall er­set­zen wir Ih­nen den ent­gan­ge­nen Be­triebs­ge­winn und fort­lau­fen­de Kos­ten wie:
    • Löh­ne, Ge­häl­ter, Ab­schrei­bun­gen
    • Kos­ten für die Er­rich­tung ei­nes Not­be­triebs
    • Kos­ten für die Be­schleu­ni­gung ei­ner Re­pa­ra­tur
    • Son­der­zu­la­gen für Zu­satz­schich­ten, um Pro­duk­tions­aus­fäl­le aus­zu­glei­chen
    • Mar­ke­ting- und PR-Kos­ten, um die ur­sprüng­li­che Markt­stel­lung wie­der­her­zu­stel­len
Wie verhalte ich mich, wenn ich Leistungen aus der Betriebsschließungsversicherung in Anspruch nehmen möchte?
  • Melden Sie sich bequem und einfach bei Ihrem zuständigen Berater. Einen Berater in Ihrer Nähe finden Sie über unsere Beratersuche.
Wie kann ich eine Betriebsschließungsversicherung abschließen?
  • Über unsere Beratersuche finden Sie eine Vertretung oder Sparkasse in Ihrer Nähe. Vereinbaren Sie einfach einen Termin.
Wer braucht eine Betriebs­schließungs­versicherung?
  • Der Ab­schluss ei­ner Be­triebs­­schließungs­­ver­si­che­rung ist für
    • alle Gas­tro­no­mie­­be­trie­be, Ho­tels oder Groß­kü­chen,
    • alle Han­dels- und Dienst­leis­tungs­be­trie­be mit di­rek­tem Kun­den-/Pa­tien­ten­kon­takt oder die mit in­fek­tions­­ge­fähr­de­ten Pro­duk­ten ar­bei­ten,
    • alle Be­trie­be mit di­rek­tem Kun­den-/Pa­tien­ten­kon­takt
    sinn­voll. Denn je­der kann von ei­ner be­hörd­li­chen Maß­nah­me zur Seu­chen­­be­kämp­fung be­trof­fen sein.
Wann leistet die Betriebs­schließungs­versicherung?
  • Unsere Be­triebs­­schließungs­­ver­si­che­rung leis­tet im Fal­le ei­nes er­satz­­pflich­ti­gen Scha­den­­falls, wenn die zu­­stän­di­ge Be­hör­de auf­grund des Ge­set­zes zur Ver­hü­tung und Be­kämp­fung von In­fek­tions­­krank­hei­ten beim Men­schen in­fol­ge ei­ner ver­si­cher­ten Krank­heit die Be­triebs­schließung oder die wei­te­ren ent­­spre­chen­den Maß­nah­men an­ord­net. Ver­si­chert sind z. B. die fol­gen­den Krank­hei­ten bzw. Krank­heits­­er­re­ger:
    • Cholera
    • Masern
    • Milzbrand
    • Pest
    • Tollwut
    • Tuberkulose
    • Ebolavirus
    • Gelb­fie­ber­vi­rus
    • Legionellen
    • Salmonellen
Wie lange leistet die Betriebs­schließungs­versicherung?
  • Die Haft­zeit be­trägt 30 Ar­beits­ta­ge (im Kran­ken­haus- und Heim­be­reich auch bis zu 60 Ta­ge).
Welche Leistungen werden im Schadenfall erbracht?
  • Im Schaden­fall er­set­zen wir Ih­nen bei­spiels­wei­se:
    • Des­in­fek­tions­kos­ten
    • Wie­der­­be­­schaf­fungs- oder Wie­­der­­her­­stel­lungs­­kos­ten von Wa­ren, so­fern ei­ne Des­in­fek­tion nicht mög­lich ist
    • Brut­to­lohn- und Ge­halts­­auf­wen­dun­gen, die bei ei­nem Tä­tig­keits­­ver­bot für Mit­ar­bei­ter dem Be­trieb zu­las­ten fal­len, längs­tens für 6 Wo­chen
    • Schließungs­schä­den mit pau­scha­ler Ta­ges­ent­schä­di­gung für fort­lau­fen­de Kos­ten wie Ab­schrei­bun­gen, Zin­sen auf Fremd­­ka­pi­tal usw. und ent­gan­ge­nen Ge­winn
    • Auf­wen­dun­gen zur Wie­der­­er­öff­nung
    • Lohn- und Ge­halts­­auf­wen­dun­gen für die Ein­stel­lung ei­ner Er­satz­kraft bei Er­kran­kung des Be­triebs­­in­ha­bers, längs­tens für 6 Wo­chen
    • Kos­ten für Er­­mitt­lungs- und Be­ob­ach­tungs­­maß­nah­men, die vom Ge­sund­heits­amt ver­fügt wer­den kön­nen (z. B. Blut­­un­ter­su­chung)
Welche Gefahren und Schäden sind nicht versichert?
  • In un­se­rer Be­triebs­­schließungs­­ver­­si­che­rung be­steht u. a. kein Ver­si­che­rungs­schutz für:
    • Schä­den, die durch Na­tur­­er­eig­nis­se, durch Grund­­was­ser oder Ab­lei­tung von Be­triebs­­wäs­sern ent­ste­hen
    • Schä­den an Schlacht­tie­ren, die nach Be­schau­ung für nicht taug­lich er­klärt und die nach Ein­fuhr von der Fleisch­­be­schau­ung für un­taug­lich er­klärt wur­den
    • Schä­den an Wa­ren, die be­reits bei Lie­fe­rung an den Be­trieb ver­seucht wa­ren
    • Schä­den, für die der Ver­si­che­rungs­­neh­mer An­spruch auf Ent­­schä­di­gung des Staa­tes hat
Wie verhalte ich mich, wenn ich Leistungen aus der Maschinen-Betriebsunterbrechungsversicherung in Anspruch nehmen möchte?
  • Melden Sie sich bequem und einfach bei Ihrem zuständigen Berater. Einen Berater in Ihrer Nähe finden Sie über unsere Beratersuche.
Wie kann ich eine Maschinen-Betriebsunterbrechungsversicherung abschließen?
  • Über unsere Beratersuche finden Sie eine Vertretung oder Sparkasse in Ihrer Nähe. Vereinbaren Sie einfach einen Termin.
Für wen ist eine Maschinen-Betriebs­unter­brechungs­ver­sicherung wichtig?
  • Eine Ma­schi­nen-Be­triebs­­un­ter­bre­chungs­­ver­si­che­rung ist für je­des Un­ter­neh­men zu emp­feh­len, das mit sei­nen sta­tio­nä­ren Ma­schi­nen Be­triebs­­ge­win­ne und fort­­lau­fen­de Kos­ten er­wirt­schaf­tet, ins­be­son­de­re dann, wenn es sich bei den Ma­schi­nen um so­ge­nann­te „Eng­­pass­ma­schi­nen“ han­delt, bei de­ren Aus­fall ein Un­ter­­bre­chungs­scha­den zu be­fürch­ten ist. Für fol­gen­de Bran­chen könn­te dies bei­spiels­wei­se der Fall sein:
    • Gra­fi­sche Be­trie­be
    • Me­tall­ver­ar­bei­tung
    • Kunst­stoff-, Gum­mi- und Le­der­ver­ar­bei­tung
    • Holz­be­ar­bei­tung
    • Tex­til­be­trie­be
    • Nah­rungs­­mit­tel­­her­­stel­­ler
    Da­bei spielt es kei­ne Rol­le, ob Sie als Be­trei­ber der Ma­schi­ne Ei­gen­­tü­mer sind, oder ob die­se fi­nan­ziert, ge­least oder nur ge­mie­tet ist.
Welche Risiken sind versichert?
  • In un­se­rer Ma­­schi­nen-Be­­triebs­­un­ter­­bre­chungs­­ver­­si­che­rung sind die fi­nan­ziel­len Fol­ge­­schä­den ver­si­chert, die durch den Aus­­fall der Ma­schi­nen ent­ste­hen.
Wie wird die Versicherungssumme ermittelt?
  • Die Ver­­si­che­rungs­­sum­me ist ei­ne Jah­res­­ver­si­che­rungs­­sum­me. Sie wird ge­bil­det aus dem Be­triebs­­ge­winn und den fort­­lau­fen­den Kos­ten, die die ver­si­cher­te Ma­schi­ne oh­ne Un­ter­­bre­chung er­wirt­schaf­tet hät­te.
Welche Gefahren und Schäden sind versichert?
  • Un­se­re Ma­­schi­nen-Be­­triebs­­un­ter­­bre­chungs­­ver­si­che­rung leis­tet Ent­­schä­di­gung für un­vor­­her­seh­ba­re Schä­den an den ver­si­cher­ten Ma­schi­nen und An­la­gen durch Be­­schä­di­gung oder Zer­stö­rung. Die­se kön­nen z. B. ver­ur­sacht wer­den durch:
    • Be­die­nungs­feh­ler, Un­ge­schick­lich­keit, Vor­satz Drit­ter
    • Kurz­schluss, Über­strom, Über­span­nung
    • Ma­te­rial-, Kons­truk­tions-, Aus­füh­rungs­feh­ler
    • Sturm, Frost, Eis­gang
    • Zer­reißen in­fol­ge Flieh­kraft
    • Was­ser-, Öl-, Schmier­mit­tel­man­gel
    • Ver­sa­gen von Mess-, Re­gel- oder Si­cher­heits­­ein­rich­tun­gen
Welche Gefahren und Schäden sind nicht versichert?
  • In un­se­rer Ma­­schi­nen-Be­­triebs­­un­ter­­bre­chungs­­ver­­si­che­rung be­steht z. B. kein Ver­si­che­rungs­­schutz bei Schä­den durch
    • be­triebs­be­ding­te nor­ma­le bzw. vor­zei­ti­ge Ab­nut­zung oder Al­te­rung
    • Vor­satz des Ver­­si­che­rungs­­neh­mers oder des­sen Re­­prä­sen­tan­ten
    • Kriegs­­er­eig­nis­se je­der Art oder in­ne­re Un­ru­hen
    • Ter­ror­ak­te
    • Kern­ener­gie
    • Erd­be­ben und de­ren Fol­gen
    • Über­schwem­mung
    • Brand, Blitz­schlag, Ex­plo­sion und Dieb­stahl (hier­für emp­feh­len wir den Ab­schluss ei­ner Feu­er- bzw. Ein­bruch­­dieb­stahl-Be­triebs­­un­ter­­bre­chungs­­ver­si­che­rung)
Welche Leistungen werden im Schadenfall erbracht?
  • Wird die tech­ni­sche Ein­satz­mög­lich­keit ei­ner be­triebs­fer­ti­gen Sa­che (Ma­schi­ne, ma­schi­nel­le Ein­rich­tung oder sons­ti­ge tech­ni­sche An­la­ge) in­fol­ge ei­nes ein­ge­tre­te­nen Sach­scha­dens un­ter­bro­chen oder be­ein­träch­tigt, leis­ten wir je nach ver­ein­bar­ter Haft­zeit Ent­schä­di­gung für den da­durch ent­ste­hen­den Un­ter­bre­chungs­scha­den (Be­triebs­ge­win­ne und fort­lau­fen­de fixe Kos­ten).