Sie sind hier: Startseite |Versicherungen |Einkommensschutz und Unfall |Existenzschutz

Der VGH Existenz­schutz

Schwere Krankheit oder die Beeinträchtigung von wichtigen grundlegenden Fähigkeiten wie Gehen oder Sehen können das Leben auf den Kopf stellen. Stellen Sie sich vor, Sie können Ihren Job nicht mehr ausüben…  staatliche Unterstützung bekommen Sie nur in den seltensten Fällen. Ihre Arbeitskraft ist Ihr wichtigstes Kapital. Darum ist eine Versicherung unverzichtbar.

  • Absicherung von Grund­fähigkeiten
  • Absicherung von schwe­ren Krank­hei­ten
  • Wahl zwischen einer Ka­pi­tal- oder Ren­ten­zah­lung bei Be­ein­träch­ti­gung bzw. Ver­lust von kör­per­li­chen oder geis­ti­gen Fä­hig­kei­ten

VGH Existenzschutz – unser Tarif im Überblick

Bitte das Smartphone drehen.
VGH Existenzschutz
Leistung bei Be­ein­trächti­gung bzw. Ver­lust ei­ner Grund­fähig­keit
i
Leistung enthalten
Mo­nat­liche Ren­ten­zah­lung o­der Ver­sicherungs­summe
i
Leistung enthalten
Ka­pi­tal­zahlung bei Ein­tritt ei­ner schwe­ren Krank­heit
i
Leistung enthalten
Leistung in­fol­ge Pfle­ge­be­dürftig­keit oder De­menz
i
Leistung enthalten
Prog­no­se­zeit­raum
i
12 Monate
Per­sön­liches An­pas­sungs­recht
i
Leistung enthalten

Jetzt berechnen

headline

dummy text

Auf die­ser In­ter­net­sei­te fin­den Sie nur ei­nen Über­blick über die Ver­siche­rungs­leistun­gen. Die dar­ge­stell­ten In­for­ma­tio­nen und Lei­stungs­be­schrei­bun­gen sind kein Ver­trags­be­stand­teil. Grund­lage für den Ver­siche­rungs­schutz sind aus­schließ­lich die Ver­siche­rungs­be­din­gun­gen und Ver­ein­barun­gen.

Welche Grundfähigkeiten und Krankheiten sind im VGH Existenz­schutz ver­sichert?

Erklärbild Leistungen auf einem Blick
Im VGH Existenz­schutz er­­hal­­ten Sie bei Be­­ein­­träch­­ti­­gung bzw. Ver­­lust ei­­ner Grund­­fä­­hig­­keit – so­­fern die Be­­ein­­träch­­ti­­gung für min­­des­­tens 12 Mo­­na­­te prog­­nos­­ti­­ziert ist – ei­­ne mo­­nat­­li­­che Ren­­ten­­zah­­lung oder die ver­­ein­­bar­­te Ver­­si­­che­­rungs­­sum­­me. Bei Ein­­tritt ei­­ner der schwe­­ren Krank­­hei­­ten er­­hal­­ten Sie so­­fort ei­­ne ein­­ma­­li­­ge Zah­­lung.

FAQ - die häufigsten Fragen zum VGH Existenzschutz

Wie verhalte ich mich, wenn ich Leistungen aus dem Existenzschutz in Anspruch nehmen möchte?
  • Melden Sie  bequem und einfach Ihren Existenzschutz-Schaden bei Ihrem zuständigen Berater. Einen Berater in Ihrer Nähe finden Sie über unsere Beratersuche.
Wie kann ich einen Existenzschutz abschließen?
  • Über unsere Beratersuche finden Sie eine Vertretung oder Sparkasse in Ihrer Nähe. Vereinbaren Sie einfach einen Termin.
Für wen ist der VGH Existenzschutz sinnvoll?
  • Unser VGH Exis­tenz­schutz ist op­ti­mal für Sie ge­eig­net, wenn Sie:
    • über­wie­gend kör­per­lich tä­tig sind,
    • aus fi­nan­ziel­len oder ge­sund­heit­li­chen Grün­den kei­ne Be­­rufs­­un­­fä­hig­­keits­­ver­­si­che­rung ab­­schließen kön­nen oder wol­len
    • oder Ihr Einkom­men durch den Ver­lust von Grund­fähig­keiten gefährdet sehen.
Wo liegt der Unter­schied zu einer Berufs­un­fähig­keits­ver­sicherung?
  • Der VGH Existenz­schutz schützt Sie bei Be­ein­träch­ti­gung von Grund­fä­hig­kei­ten oder wenn Sie schwer er­kran­ken. Da­bei ist es egal, ob Sie Ih­ren Be­ruf wei­ter­hin aus­üben.

    Der VGH Be­rufs­un­fä­hig­keits­schutz hin­ge­gen leis­tet, wenn Sie Ih­ren Be­ruf be­dingt durch Un­fall oder Krank­heit nur noch zu 50 % oder we­ni­ger aus­üben kön­nen. Ins­ge­samt bie­tet ei­ne Be­­rufs­­un­­fä­hig­­keits­­ver­­si­che­rung den um­­fang­­reichs­­ten Schutz.
Gibt es beim VGH Existenz­schutz eine Ge­sund­heits­prü­fung?
  • Ja. Allerdings sind die An­nah­me­kri­te­rien we­ni­ger streng als beim VGH Be­rufs­un­fä­hig­keits­schutz. Auch bei Vor­er­kran­kun­gen ha­ben Sie mit dem VGH Exis­tenz­schutz die Mög­lich­keit, Ihr Ein­kom­men grund­le­gend zu schüt­zen.
In welchem Alter und mit welcher Laufzeit kann ich den VGH Existenzschutz abschließen?
  • Der VGH Exis­tenz­schutz kann ab ei­nem Al­ter von 15 bis 65 Jah­ren ab­ge­schlos­sen wer­den.

    Die ver­ein­bar­te Ren­te wird im Leis­tungs­fall, wenn ge­wünscht, bis zum Al­ter von 67 Jah­ren ge­zahlt.

Sie haben noch Fragen?

Wir beraten Sie gerne.

Jetzt zur Beratersuche

Das könnte Sie auch interessieren

VGH Berufs-
­unfähig­keits­-
schutz

Berufsunfähigkeit kann je­den tref­fen: In Deutsch­land wird et­wa je­der vier­te Ar­beit­neh­mer be­rufs­un­fä­hig. Schüt­zen Sie jetzt Ihr Ein­kom­men für den Fall, dass Sie Ih­ren Be­ruf z. B. aus ge­sund­heit­li­chen Grün­den nicht mehr aus­üben kön­nen!

Jetzt mehr erfahren

Unfall-
­versicherung

Eine kleine Un­acht­sam­keit und plötz­lich ist es pas­siert: ein Un­fall. Von ei­ner Se­kun­de auf die an­de­re kann sich al­les än­dern. Da­mit Sie nach ei­nem Un­fall schnell wie­der auf die Bei­ne kom­men, hilft Ih­nen un­se­re pri­va­te Un­fall­ver­si­che­rung – schüt­zen Sie sich und Ih­re Fa­mi­lie!

Jetzt mehr erfahren

Risikolebens­-
versicherung

Für die Absicherung Ih­rer An­ge­hö­ri­gen sind Sie selbst ver­ant­wort­lich – sie im Ernst­fall fi­nan­ziell ver­sorgt zu wis­sen, ist ein gu­tes Ge­fühl. Mit un­se­rer flexib­len Ri­si­ko­le­bens­ver­si­che­rung kön­nen Sie si­cher sein, dass Ih­re Zah­lungs­ver­pflich­tun­gen er­füllt wer­den und Ih­re Hin­ter­blie­be­nen kei­ne fi­nan­ziel­le Be­las­tung tra­gen müs­sen.

Jetzt mehr erfahren